Dynamische Wirbelsäulen-Massage

Die Dynamische Wirbelsäulen-Massage ist ein sanftes Therapiesystem zur Behandlung der verschiedensten funktionsbedingten und statischen Veränderungen am Becken und der Wirbelsäule, sozusagen eine sanfte Alternative zur Chiropraktik.

Das Besondere an dieser Therapie ist ein spezielles „Schwingkissen“, entwickelt von Friedrich Ch. Horn.

Auf diesem bequemen, mit Luftkammern ausgestatteten Kissen wird der Oberkörper des Patienten in eine S-Schwingung gebracht und durch sanfte Mobilisationen (Gelenksbewegungen) die Wirbelsäule in eine für den Patienten möglichst optimale „Form“ und Entspannung gebracht.
Ein Grundsatz bei der Dynamischen Wirbelsäulen-Massage ist: Verspannte (blockierte) Stellen erkennen und beweglicher machen (mobilisieren), damit überdehnte (überbelastete) Partien entlastet werden.

Wer rastet der rostet!
Damit die Wirbelsäule beweglich bleibt, braucht sie Bewegung. Zweifellos ist die zunehmende Bewegungsarmut der heutigen Lebensweise einer der wichtigsten Feinde unserer Wirbelsäule. Regelmäßige Rückenübungen dienen nicht nur der Aufrechterhaltung einer harmonischen Beweglichkeit, sondern ebenso sehr dem Training einer kräftigen Rücken- und Rumpfmuskulatur. Je schwächer die Muskulatur, desto schlechter die Haltung, desto störungsanfälliger die Wirbelsäule.